Die richtige Wasserbett Füllmenge ist entscheidend für einen gesunden und erholsamen Schlaf im Wasserbett. Hier erfahren Sie die richtige Wasserbett Füllmenge für Ihr Wasserbett. Außerdem zeigen wir Ihnen wie Sie die richtige Wassermenge einstellen. 

Inhaltsverzeichnis

Die richtige Wasserbett Füllmenge

Durch die richtige Wasserbett Füllmenge können Sie die positiven Eigenschaften eines Wasserbett richtig auskosten. Bei richtiger Füllmenge liegen Sie idealerweise schwimmend auf der Wassermatratze und werden nur vom Wasser getragen. Wichtige Körperteile können in die Wassermatratze einsinken und durch das geschlossene System werden Sie optimal gestützt.

Beachten Sie!

Ein Wasserbett verliert mit der Zeit Wasser. Daher sollten Sie mindestens 1 mal im Jahr die Wasserbett Füllmenge kontrollieren und regulieren.

Zu viel Wasser im Wasserbett

Die Wasserbett Füllmenge ist zu viel wenn Sie das Gefühl auf einem Hügel zu liegen. Kopf und Arme hängen herunter. Ihr Körper rollt in Seitenlage weg. Die Schulter und das Becken sinken nicht genug in die Wassermatratze ein. Das Becken knickt zur Köpermitte weg. Die Wasserbett Füllmenge ist zu hoch wenn Sie mindestens 2 Punkte mit ja beantworten können.

  • Kopf- und Nackenschmerzen
  • Schmerzen im oberen Halswirbelbereich
  • Starke Schmerzen im Lendenwirbelbereich, sowie Gesäß- und Oberschenkelbereich
  • Druckschmerz im Bereich Schulter/Schulterblatt
  • Das Gefühl als liege man auf einem Hügel
  • Sie rollen in der Seitenlage weg

Zu wenig Wasser im Wasserbett

Die Wasserbett Füllmenge ist zu wenig wenn Sie das Gefühl durchzuhängen. Ihr Körper berührt beim Liegen den Boden. Das Becken knickt zur Köpermitte weg. Die Wasserbett Füllmenge ist zu niedrig wenn Sie mindestens 2 Punkte mit ja beantworten können.

  • Leichte Schmerzen und Verspannung im Lendenwirbelbereich
  • Verspannungen im Nacken
  • Sie liegen wie in einer Hängematte in Rückenlage
  • Keine Stützfunktion im Oberschenkel und unterem Rückenbereich
  • Erschwertes Umdrehen, da man zu tief in der Wassermatratze liegt

Wasserbett Füllmenge bestimmen

Bei Neubefüllung sollten Sie ein Wasseruhr verwenden. Für die gleichmäßige Befüllung beider Wasserkerne bei Dual Wasserbetten ist eine Wasseruhr vorraussetzung. Daher unbedingt als Laie ein Wasseruhr verwenden. Unsere Wasserbett Füllmengen Tabelle hilft Ihnen die richtige Menge Wasser einzufüllen. 

Softside Wasserbetten mit einer Größe von 200x220cm und nutzbarer Füllhöhe von 18cm bis 20cm haben eine Füllmenge von:

    -bei DUAL   304 bis 342 Liter in jeder Seite     
    -bei UNO     608 bis 684 Liter 

 
Zur Bestimmung der Füllmenge können sie die Haus-Wasseruhr  (sehr genau) oder eine Gartenwasseruhr (hohe Abweichung möglich) verwenden. Notieren Sie die Füllmenge und messen Sie die Füllhöhe

Wasserbett Füllhöhe bestimmen

Die nutzbare Füllhöhe liegt zwischen min. 18 und max. 20 cm. Nachdem Sie die Wasserkerne mit Hilfe der Wasseruhr korrekt befüllt haben können Sie jetzt die Füllhöhe bestimmen. Messen Sie den Abstand vom Schaumrahmen- Oberkante bis zur Wasserfüllhöhe an mehreren Stellen. So sehen Sie, wenn der Fußboden Ihres Schlafzimmers nicht gerade ist. 

Notieren Sie sich den Abstand von der Schaumrahmen- Oberkante bis zur Wasserfüllhöhe. So können Sie in Zukunft nach Wasserverlust immer wieder bis zu der ursprünglichen Wasserfüllhöhe nachfüllen.
 
Bei einer Softside Größe von 200x220cm mit nutzbarer Wasserfüllhöhe von 18cm bis 20cm entspricht der Wasserverlust beim Absenken der Wasserfüllhöhe um 1cm:
    -bei DUAL  1cm Wasserfüllhöhe abgesenkt = 19 Liter Wasser je Seite verdunstet
    -bei UNO   1cm Wasserfüllhöhe abgesenkt = 38 Liter Wasser verdunstet
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner